Christiane Hackethal

M.A./psychologische Prozessbegleitung

„Bäume nicht nur fallen, sondern auch wachsen zu hören“ – dies ist ein Leitmotiv, das mich im Leben sehr begleitet. Sensibel und empfänglich zu werden, um hinter die lauten Bewegungen der Dinge zu „hören“. Von der Oberfläche in tiefere, stillere, nicht weniger lebendige Dimensionen zu „lauschen“. Mein Leben und Leben überhaupt wesentlicher zu erfahren und zu durchdringen. Ihm in seiner Entwicklung und Entfaltung immer liebevoller zuzuhören und nahe zu sein. All das sind Impulse und Ausrichtungen, die mich in die Arbeit mit dem Menschsein und mit Menschen führten und dort voller Freude halten.

Seit 15 Jahren gehe ich den Weg der Meditation und Geistesschulung sowie der Körperpraxis – der Erforschung des „Weltinnenraums“ und seines „Zuhauses“. Ich habe bei verschiedenen LehrerInnen gelernt, geforscht, gesammelt, um meinen eigenen Teppich aus Erfahrungen und Einsichten zu weben (und ich webe noch!). Auf diesem bunten, dichten und doch flexiblen Gewebe stehe ich heute in tiefer Dankbarkeit. Es durchziehen viele starke, haltende und auch sehr feine und zarte Fäden – aus buddhistischen und anderen spirituellen Schulen, aus säkularen Bewegungen wie dem Achtsamkeits- und Mitgefühlstraining, aus Psychologie und Coaching sowie den modernen Wissenschaften – und auch aus der Praxis von Yogas und Kum Nye.

Und so lade ich ein, gemeinsam nach den Fasern und Strängen unserer Leben zu fragen, liebevoll und fürsorglich zu erforschen, welche Fäden in den eigenen, ganz individuellen und gleichzeitig im Großen verankerten Lebensteppich eingewoben werden wollen.

Darüber hinaus ist meine Überzeugung: Wir entwickeln und entfalten uns in Wechselwirkung mit unseren Mitmenschen. Wir berühren uns, wir resonieren. So geht es mir um „hörende“ Berührbarkeit. Um die Öffnung unserer Herzens. Um die Resonanz berührter Herzen.

Meine Angebote: Ich lade ein zu Themen- und Meditationsabenden, begleite und berate Menschen individuell in ihren Lebensfragen und -prozessen, erforsche mit Gruppen das Feld von Mitgefühl mit uns selbst und anderen.

Werdegang/Tätigkeiten

• Studium der Germanistik und Slavistik, M.A., Verlagskauffrau/Grafikerin, selbstständig seit 1995
• Seit 2003 Meditations- und Geistesschulung bei verschiedenen buddhistischen LehrernInnen und Schulen/Traditionen
• Achtsamkeitsjahrestraining (Institut für Achtsamkeit Linda Lehrhaupt)
• Psychologische Prozessbegleitung nach Psychosynthese (Ursel Neef)
• Vortrags- und Meditations-Lehrerin (Zentrum Paramita, Yesche U. Regel)
• Publizistin
• Mindful Self-Compassion, MSC (Christine Brähler, Christopher Germer)