4. SelbstFürsorge-Training

Fürsorge für einen selbst ist der Schlüssel
zu Resilienz und Lebensfreude.


SelbstFürsorge ist die Fähigkeit, für sich selbst mit Achtsamkeit, Mitgefühl und Wertschätzung da zu sein. Kaum etwas scheint selbstverständlicher – und kaum etwas ist schwieriger –, als diese Fähigkeit wirklich zu leben. Besonders in herausfordernden, stress-geprägten Situationen unseres Alltags, Berufslebens und Elternseins fällt es uns oft schwer, achtsam, freundlich und verständnisvoll mit uns umzugehen – wertschätzend mit uns zu sein. Gerade wenn wir in unserem Leben äußerst gefordert sind und an unsere Grenzen stoßen – wenn wir leiden – brauchen wir verlässliche Unterstützung und Stärkung.

SelbstFürsorge steht uns immer zur Verfügung.

Sie schützt uns vor Überforderung, emotionaler/mentaler Verstrickung, Empathie-Ermüdung, Depression und Burnout. Sie stärkt unsere Resilienz, Gesundheit, unser Wohlgefühl und unsere Lebensfreude – und damit unser Vermögen, wirklich für uns und auch für andere da zu sein – privat und beruflich.

Fürsorge für uns selbst ist die Basis zur Fürsorge für andere und zu erfolgreicher Zusammenarbeit.

In unseren Trainings und Vorträgen lernen Sie ganz konkret und praxisorientiert SelbstFürsorge kennen und für Ihr Leben individuell zu nutzen. Je nach Zielgruppe setzen wir bedarfsgerechte Schwerpunkte.

Unsere Trainings und Vorträge richten sich an:

• Privatpersonen
• Einrichtungen, Institutionen und Unternehmen
• Schulen und Hochschulen

Kernkompetenz SelbstFürsorge ist ein flexibles Trainings-Angebot für Menschen in allen Lebensfeldern.

Achtsames SelbstMitgefühl – Mindful Self-Compassion (MSC) ist ein 8-Wochen-Training in einem Gruppen-Setting.

Elternsein mit Achtsamkeit und SelbstMitgefühlMindful Compassionate Parenting (MCP) ist ein 8- oder 10-Wochen-Training in einem Gruppen-Setting.

„Fürsorge für andere
bedarf der
Fürsorge für einen selbst“

S.H. der 14. Dalai Lama

4.1 Kernkompetenz SelbstFürsorge

Kernkompetenz SelbstFürsorge ist ein von uns entwickelter Ansatz, der drei zentrale Themenbereiche umfasst:

Achtsamkeit
SelbstMitgefühl und
SelbstWertschätzung

Diese drei Schlüsselbereiche befähigen Menschen in allen Lebensfeldern zu einem Wandel hin zu Resilienz und Lebensfreude. Sie sind inhärenter Bestandteil der Salutogenese, also der Gesundheitsförderung. In unseren Angeboten trainieren wir, SelbstFürsorge als innere Ressource in uns (wieder) zu entdecken und ihr als Instrument des Selbstmanagements einen festen Platz in unserem Leben zu geben.

Achtsamkeit

Was ist gerade da? – Wie bin ich gerade da?

• 3 Funktionen der Achtsamkeit
• Neurophysiologisches Erkenntnisse über die Funktionsweise unseres Gehirns/Geistes
• Impuls-Distanz
• Selbstregulation
• Selbstwahrnehmungs-Übung für den Alltag

SelbstMitgefühl

Wie bin ich freundlich mit mir selbst?
Was brauche ich gerade – wirklich?


• 3 Komponenten des Selbst-Mitgefühls
• Ying- und Yang-Aspekte
• Emotionsregulationssystem
• Innerer Kritiker versus mitfühlendes Selbst
• Unterschied Empathie – Mitgefühl
• Umgang mit herausfordernden Gefühlen/Beziehungen
• gelingende Kommunikation
• Gelassenheit/Gleichmut
• SelbstMitgefühls-Übungen für den Alltag

SelbstWertschätzung

Welche meiner Schätze wollen wesentlich gelebt werden?
Welche Werte liegen mir zutiefst am Herzen?


• Unterschied Selbstwertgefühl – Selbstwertschätzung
• Grundwerte
• Emotionale Intelligenz
• Positive Psychologie (Glücksfähigkeit)
• Lebensfreude: Genussfähigkeit, Dankbarkeit
• SelbstWertschätzungs-Übungen für den Alltag

Aktuelles Online-Trainingsangebot:

Die Kraft der SelbstFürsorge

Kursgebühr: einschl. Vorgespräch, Audio-Anleitungen, Handout: 250,– €; Ermäßigung möglich, sprechen Sie uns an.

Termine: 6 x donnerstags: 13.01., 20.01., 27.01., 03.02., 10.02., 17.02.2022 – jeweils 19:00 bis 21:15 Uhr

Kursort: Der Kurs findet online über die Internet- Plattform Zoom statt.

Kursleitung: Gisela Klockner und Christiane Hackethal (beide u.a. Trained Teacher Mindful Self- Compassion – MSC)

Anmeldung: kontakt@zentrum-gesundheitsfoerderung.com / 0174.2733282 oder 0163.3808936

4.2 Achtsames SelbstMitgefühl – Mindful Self-Compassion (MSC)

Mindful Self-Compassion ist ein evidenz-basiertes Programm, das speziell zur Kultivierung der Fertigkeiten des SelbstMitgefühls entwickelt wurde. Es basiert auf der bahnbrechenden Forschung von Dr. Kristin Neff und dem klinischen Fachwissen von Dr. Christopher Germer (USA).

SelbstMitgefühl ist eine emotionale Fertigkeit, die jeder Mensch lernen kann. Es ist eine mutige geistige Haltung, die uns widerstandsfähiger gegenüber Stress macht und uns die Stärke gibt, uns unsere Unzulänglichkeiten einzugestehen. Die Forschung zeigt, dass SelbstMitgefühl Ängste und Depressionen mindert und unser inneres Glück und unsere Zufriedenheit fördert. Es unterstützt unser emotionales Wohlbefinden und gibt uns Kraft, mit dem Leiden anderer auf freundliche und nachhaltige Weise umzugehen.

Im achtwöchigen Trainingskurs erleben Sie, wie Sie sich in schwierigen Momenten des Lebens mit Güte, Fürsorge und Verständnis begegnen können.

Infoabend zum Trainingskurs

An diesem Abend erhalten Sie eine kurze Einführung was MSC ist und was nicht. Sie erfahren den Nutzen & die Wirkung von SelbstMitgefühl, lernen die Kernkomponenten kennen und hören die aktuellen Forschungsergebnisse. Mit kurzen Übungen aus dem MSC-Trainingskurs erleben Sie, wie Sie die Haltung des SelbstMitgefühls in Ihr tägliches Leben integrieren und als wirksame Ressource privat und beruflich nutzen können.

Sie sind herzlich willkommen, auch, um Ihre Fragen zu SelbstMitgefühl und zum Kursablauf zu klären.

Termine: folgt

Trainingskurs

Wie gehen wir normalerweise mit Schwierigkeiten in unserem Leben um?
Unsere automatischen Reaktionen führen oft dazu, dass wir die Realität des Schmerzes vermeiden oder bekämpfen.
Was würde passieren, wenn wir uns stattdessen einen Augenblick Zeit nehmen, um uns zu beruhigen und zu trösten? So, wie wir es auch für geliebte Menschen tun würden?
Wie wäre es, SelbstMitgefühl zu lernen und liebevoller mit sich selbst zu werden?

SelbstMitgefühl ist die Fähigkeit, in den Momenten in denen wir leiden, gut für uns selbst zu sorgen.

Die drei Kernkomponenten von SelbstMitgefühl sind:

• Freundlichkeit mit uns selbst
• Ein Gefühl von Mitmenschlichkeit und Verbundenheit
• Ein ausgeglichenes achtsames Bewusstsein

Freundlichkeit öffnet unsere Herzen dem Leid gegenüber, so dass wir uns selbst das geben können, was wir brauchen. Mitmenschlichkeit öffnet uns für unsere grundlegende Verbundenheit mit allen Wesen, so dass wir erfahren, dass wir nicht allein sind. Achtsamkeit öffnet uns für den gegenwärtigen Moment, so dass wir unsere Erfahrung mit mehr Leichtigkeit annehmen können. Zusammen manifestieren sich diese Komponenten in einem Zustand von warmherziger und verbundener Präsenz.

Im Trainingskurs lernen Sie durch kurze Vorträge, angeleitete Meditationen, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe und Übungen für zuhause:

• SelbstMitgefühl im Alltag anwenden
• Die nachgewiesenen positiven Wirkungen von SelbstMitgefühl verstehen
• Sich mit Freundlichkeit anstatt mit Kritik motivieren
• Belastende Gefühle mit mehr Leichtigkeit akzeptieren
• Herausfordernde Beziehungen verwandeln
• Fürsorgemüdigkeit verstehen und vorbeugen
• Die Kunst des Genießens und der Selbstwertschätzung

Online-Kurs 21-3:

8 Abende mittwochs, 19:00 – ca. 21:30 Uhr
15.09. / 22.09. / 29.09. / 06.10. / 20.10. / 27.10. / 03.11. / 10.11.2021
& einen Mitgefühlstag: Sonntag, 24.10.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr

Online-Kurs 22-1:

8 Abende mittwochs, 19:00 – ca. 21:30 Uhr
19.01. / 26.01. / 02.02. / 09.02. / 16.02. / 23.02. / 02.03. / 09.03.2022
& einen Mitgefühlstag: Sonntag, 20.02.2022 von 11:00 – 15:00 Uhr

Kursmedium: Online-Plattform Zoom

Kursgebühr: inkl. Vorgespräch: 375,– € (Das Buch „Selbstmitgefühl“ von Neff/Germer bitte selbst besorgen.) Ermäßigung ist möglich, sprechen Sie uns an.

Kursleitung: Gisela Klockner, Christiane Hackethal – Trained Teachers MSC

Anmeldung/Kontakt: kontakt@zentrum-gesundheitsfoerderung.com

Weiterführende Informationen zu MSC: www.centerformsc.org

Literatur:

• Germer, Christopher: Der achtsame Weg zur Selbstliebe, Arbor Verlag
• Neff, Kristin: Selbstmitgefühl, Kailash Verlag
• Brähler, Christine: Selbstmitgefühl entwickeln, Scorpio Verlag

Vertiefungs-Training in SelbstMitgefühl

„Es wird eine Zeit kommen, da du dich selbst begeistert begrüßen wirst, wenn du ankommst, bei deiner eigenen Tür, in deinem eigenen Spiegel, und lächeln wirst bei der Begrüßung der anderen.“ – Derek Walcott

SelbstMitgefühl ist eine Haltung dem eigenen Leben gegenüber – sie braucht Entschlusskraft, Zeit und liebevolle Geduld, um sich zu entwickeln.

Für TeilnehmerInnen an unseren MSC-Kursen bieten wir an, diesen Prozess begleitet weiterzugehen. Wir laden euch ein, unter anderem mit Inhalten des MSC-Kurses in ein tieferes Verstehen und Erleben zu gelangen. Um Schicht für Schicht unser Leiden, unsere inneren Kämpfe weiter aufzudecken und annehmen zu lernen. … Und mehr und mehr das Glück zu erfahren, sich an der eigenen Tür begeistert zu begrüßen … und bei sich selbst in Liebe anzukommen.

Vertiefungs-Training (im Anschluss an den Kurs MSC – Mindful Self-Compassion)

Termine: folgt

Kursort: Gesundheitspraxis Köln-Lindenthal, Wenzel-Koch, Dürenerstr. 252, 50935 Köln

Kursgebühr: 200,- €

Kursleitung: Gisela Klockner, Christiane Hackethal

Anmeldung/Kontakt: klockner@zentrum-gesundheitsfoerderung.com

Kernmeditation

01 – Liebevolles Atmen

02 – Liebevolle Güte für uns selbst

03 – Mitgefühl geben und empfangen

4.3 Elternsein mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl – Mindful Compassionate Parenting (MCP)

Mindful Compassionate Parenting ist ein 8- oder 10-Wochen-Training, das von Jörg Mangold (Facharzt für Kinder- und Jugend-Psychotherapie, Achtsamkeitslehrer, Vater) entwickelt wurde.

Gerade für Eltern in der heutigen Lebenswelt haben Achtsamkeit, Selbstfreundlichkeit und Mitgefühl einen besonderen Wert und stellen effektive Gegenmittel gegen Verunsicherung, Optimierungsdruck und Selbstüberforderung dar.

Achtsam präsent sein, freundlicher zu uns selbst sein, mit Gelassenheit und Selbstvertrauen Eltern sein – das sind die besten Geschenke, die wir unseren Kindern für ihr Wohlbefinden und ihre gesunde Entwicklung machen können.

In unseren MCP-Kursen lernen Sie, wie Sie Ihre Stress-Muster erkennen und bewusster steuern können. Sie erhalten Wissen über automatische Reaktionsmuster des „Elterngehirns“ im Stress. Sie erfahren, wie Sie sich selbst und Ihrem/n Kind/ern gegenüber eine entspannte, freundliche und mitfühlende Haltung entwickeln können. Auf dieser Basis können Erziehungsanforderungen neu betrachtet und alternative positive Verhaltens- und Reaktionsmöglichkeiten im Alltag entwickelt werden. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern im Kurs ist dabei unterstützend und Übungen für zu Hause festigen das Erlernte, um „dem ganz normalen Wahnsinn des Elternseins“ besser begegnen zu können.

Der Kurs ist offen für alle Eltern und Bezugspersonen von Kindern jeden Alters. Sie können einzeln oder als Paar am Kurs teilnehmen.

Der Kurs wird als 8- oder 10-Wochen-Format angeboten. Letzteres ist als Präventionskurs durch die Krankenkassen anerkannt – bitte erfragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse einen möglichen Zuschuss.

Weniger Stress im Elternsein – Mindful Compassionate Parenting (MCP)

Ein Kurs für Eltern zur Stressbewältigung und achtsamen Selbstfürsorge

Inhaltsüberblick zum Kursformat 10-Wochen-Elternkurs

(10 Kurseinheiten à 1,5 Stunden)

Kurseinheit 1: Kennenlernen – unser Gehirn im Stress-Alarmmodus – erste Gegenmaßnahmen
Kurseinheit 2: Evolution des Stresses – 3 Regelungs-Systeme für Emotionen & Motivation – Achtsamkeit als Mittel
Kurseinheit 3: Stress in unserer modernen Art zu leben – die speziellen Optimierungsfallen für Eltern
Kurseinheit 4: Stressbewältigung durch Selbstmitgefühl – Lernen, sich selbst ein guter Freund zu sein
Kurseinheit 5: Veränderung motivieren – innere fürsorgliche Instanz schaffen – Sinnstiftendes und Grundwerte
Kurseinheit 6: 4 Lebensfreunde – 4 Geisteshaltungen als Resilienzfaktoren
Kurseinheit 7: Eltern-Stress, innere Muster und Kultivieren einer positiven Perspektive zum Aufbau von Resilienz
Kurseinheit 8: Stressbewältigung in Konfliktsituationen – Umgang mit der eigenen Wut – Kultivieren von Ressourcen
Kurseinheit 9: Interpersonelle Stressbewältigung: Grenzen spüren und mit freundlicher Klarheit setzen
Kurseinheit 10: Resilienz und Wohlbefinden kultivieren – Abschluss des Kurses

Kursgebühr: einschl. Vorgespräch, Audio-Anleitungen, Handout: 270 bis 300 € (nach eigenem Ermessen und Möglichkeiten – wir verstehen den Beitrag auch als solidarische Handlung; Ermäßigung ist zudem möglich, sprechen Sie uns an.)

Termine 2021-03: 10 x donnerstags: 09.09., 16.09., 23.09., 07.10., 21.10., 28.10., 04.11., 18.11, 25.11. und 02.12.2021

Zeiten: 20:00 bis ca. 21:30 Uhr

Termine 2022-01: 10 x donnerstags: 10.03., 17.03., 24.03., 31.03., 07.04., 28.04., 05.05., 12.05, 19.05. und 02.06.2022

Zeiten: 19:30 bis ca. 21:00 Uhr

Kursort: Der Kurs findet online über Zoom statt.

Kursleitung: Gisela Klockner und Christiane Hackethal (beide u.a. Trained Teacher MCP / MSC)

Buchempfehlung: Jörg Mangold – Wir Eltern sind auch nur Menschen, Arbor-Verlag

Anmeldung: kontakt@zentrum-gesundheitsfoerderung.com / 0174.2733282 oder 0163.3808936

Eltern sein mit mehr Balance – Mindful Compassionate Parenting (MCP)

Inhaltsüberblick zum 8-Wochen-Elternkurs
(8 Kurseinheiten à 2,5 Stunden)

Kurseinheit 1: Unser Elterngehirn zwischen Säbelzahntiger und Smartphone
Kurseinheit 2: Achtsam raus aus den Optimierungsfallen
Kurseinheit 3: Die eigene Freundlichkeit und das eigene Mitgefühl pflegen
Kurseinheit 4: Was ist im Herzen wirklich wichtig?
Kurseinheit 5: Die vier Lebensfreunde – vier Geisteshaltungen als Resilienzfaktoren
Kurseinheit 6: Konflikte und Versöhnung
Kurseinheit 7: Mit Grenzen leben
Kurseinheit 8: Wohlbefinden kultivieren

Kursgebühr: einschl. Vorgespräch, Audio-Anleitungen, Handout: 340,– € / 520,– € für Paare; Ermäßigung möglich, sprechen Sie uns an.

Termine: 8 x dienstags: 19.01., 26.01., 02.02., 09.02., 23.02., 02.03., 09.03. und 16.03.2021

Zeiten: 19:00 – ca. 21:30 Uhr

Kursort: Der Kurs findet je nach Umständen in Präsenz oder online statt. (Präsenz: Kölner Spielewerk- statt e.V., Luftschiff-Platz 5, 50733 Köln)

Kursleitung: Gisela Klockner / Christiane Hackethal

Anmeldung: kontakt@zentrum-gesundheitsfoerderung.com / 0174.2733282 oder 0163.3808936